Sicherheit

Leider kommt es im Alltag immer wieder zu unschönen Ereignissen. Ein Feuer vernichtet viele liebgewonnene Gegenstände und gefährdet vielleicht sogar Menschenleben. Ein Einbrecher stiehlt Ihnen Ihren wertvollsten Besitz oder ein Wasserrohrbruch setzt während Ihres Urlaubs Ihre ganze Wohnung unter Wasser.

Mithilfe modernster Techniken lassen sich diese Ereignisse zwar nicht immer verhindern, aber bei Feuer können Leben gerettet werden, Einbrecher werden von einer guten Alarmanlage mit hoher Wahrscheinlichkeit verscheucht und der Wasserrohrbruch wird bemerkt bevor der Schaden allzu groß ist.

Einbruchssicherung

Alle 3 Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Bis zu 200.000 Einbrüche pro Jahr. Und es werden seit Jahren immer mehr. 40 Prozent aller Einbrüche sind vermeidbar durch moderne Sicherheitssysteme.

Mit intelligenter Gebäudesteuerung lässt sich Ihr Haus sicherer machen. Die meisten Einbrecher beobachten ihre Opfer genau. Sie wissen wann Sie in den Urlaub fahren oder wann Sie zur Arbeit gehen. Was die Einbrecher nicht wissen ist, dass Sie Ihr Haus gut überwachen.
Bewegungsmelder schalten die Beleuchtung ein, wenn jemand über den Rasen schleicht. Kameras zeichnen auf, wenn sich jemand am Garagentor zu schaffen macht und Sensoren an Fenstern und Türen geben Alarm, wenn unberechtigt das Haus betreten wird.
Der Rauchmelder lässt sich bei einem Einbruch zu einer lauten Sirene umfunktionieren, die die Einbrecher schneller verscheucht als Sie "Einbruchssicherung" sagen können.
Machen Sie es Einbrechern zusätzlich schwer, indem die Rollläden abends automatisch heruntergefahren werden und die Sicherheitstechnik selbstständig die Polizei alarmiert, wenn es doch mal ein Einbrecher ins Haus schaffen sollte.

Mit den Bildern der Überwachungskameras helfen Sie im Fall der Fälle der Polizei beim Schnappen der Diebe und bekommen nicht nur Ihre Wertsachen zurück, sondern verhindern so vielleicht auch weitere Einbrüche.
Wenn Sie möchten, informiert Sie ihr Smartphone über ungewöhnliche Aktivitäten zuhause, wenn Sie im Urlaub sind. So wissen Sie auch auf der Skipiste oder am Strand immer genau, dass daheim alles sicher ist. Oder, im Falle eines Falles, könenn Sie schnell die Nachbarn oder die Polizei alarmieren.

Brandschutz

Rauchmelder sind inzwischen in jedem Haus gesetzlich vorgeschrieben. Haben Sie diese nicht installiert, gefährden Sie nicht nur Ihr Leben und das Ihrer Lieben, sondern verlieren im Brandfall auch oftmals Ihren Versicherungsschutz.

Wenn man bedenkt, dass die Kosten eines Brandschadens schnell ein paar tausend Euro hoch sind, ist die Investition in gute Rauchmelder fast schon eine Kleinigkeit. Und vor allem können Sie damit im Brandfall Leben retten.

Sie haben ein großes oder sogar mehrstöckiges Gebäude? Dann macht es vielleicht Sinn, dass die Brandmelder nicht nur im Bereich des Brandes, sondern im ganzen Gebäude automatisch Alarm schlagen. Wenn Sie elektrische Rollläden besitzen, lässt eine intelligente Gebäudesteuerung im Brandfall automatisch alle Rollläden hochgehen um Ihnen die Flucht aus dem brennenden Gebäude zu erleichtern. Auch die Lichter im Haus lassen sich auf diesem Weg automatisch anschalten um die Flucht zu erleichtern.

Wasserschäden

Wer schon einmal einen Rohrbruch hatte, kennt die massiven Schäden, die austretendes Wasser am Boden, an den Möbeln und den Wänden hinterlassen kann.


Holzmöbel, aber auch andere Einrichtungsgegenstände, können durch längeren Kontakt mit Wasser unwiederbringlich zerstört werden. Parkettböden sind nur mit hohem Aufwand wieder zu reparieren, andere Bodenbeläge oft gar nicht mehr zu retten.
Je früher Sie einen Rohrbruch oder eine auslaufende Waschmaschine erkennen, desto schneller können Sie Maßnahmen ergreifen, um den Schaden zu minimieren.
Feuchtigkeitsmesser an relevanten Stellen wie der Waschküche oder dem Keller geben Alarm, wenn austretendes Wasser bemerkt wird. Eine Nachricht auf dem Steuerungsdisplay Ihres Hauses oder auf Ihrem Smartphone informiert Sie sofort über den Schaden.
Wenn Sie automatisierte Ventile verbaut haben, kann Ihre Gebäudesteuerung sogar selbst Gegenmaßnahmen einleiten und betroffenen Wasserleitungen sperren. So tritt bis zur Behebung des Schadens kein Wasser mehr aus.

Brandgefährliche Elektrogeräte - Prüfen kann Leben retten

Private Haushalte sind heute voll mit elektrischen Geräten, vom Toaster über die Stehlampe bis hin zum Fernseher; keiner kommt mehr ohne sie aus. Und wer Elektrogeräte hat, der kennt auch den berühmten Wackelkontakt. Die Gefahr, die darin steckt, kennen die meisten Menschen jedoch nicht:

Ein kleiner Riss im Kabel, ein wackeliger Stecker oder einfach ein schon altersschwaches Gerät sind potentielle Gefahrenquellen. Von den rund 600 Feuertoten, die es in jedem Jahr in privaten Wohnungen gibt, geht ein großer Teil auf Brände von defekten Elektrogeräten zurück.Der Trend zu immer billigerer Elektronik hat hierauf wachsenden und oft gefährlichen Einfluss.

Gerne prüfen wir Ihre Elektrogeräte sowie auch Ihre gesamte Elektroinstallation fachmännisch und kostengünstig auf gefährliche Schäden und Defekte. Die Gefahr eines Elektrobrandes lässt sich dadurch um ein Vielfaches reduzieren.

Lassen Sie sich beraten

Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer individuellen Sicherheitstechnik. Ob hochmoderne vollautomatische Sicherheitsanlage oder einfache Feuermelder, die nicht nur vor Ort, sondern auch auf Ihrem Handy Alarm geben, wir bieten Ihnen ein breites Spektrum von Möglichkeiten und selbstverständlich auch den qualifizierten Einbau der von Ihnen gewünschten Geräte an.